Landtag statt Rente

Interview mit dem Staatsanzeiger: Rudi Fischer im Portrait

Rudi Fischer hat nach einer Aufgabe gesucht und diese hat ihn nun gefunden: Der FDP-Politiker rückt in den Landtag nach, weil sein Vorgänger Andreas Glück ins Europaparlament eingezogen ist. Vor einem Jahr ging der 65-jährige Fischer in Rente. Gearbeitet habe er immer gern, deshalb freue er sich auf die neue Aufgabe. Dafür fühlt er sich gut gerüstet: Als früherer Maschinenbautechniker und technischer Betriebswirt bringe er Technikverständnis mit. Durch seine Arbeit in der freien Wirtschaft habe er einen starken Praxisbezug und sei mit den Abläufen in der Industrie vertraut. Auch die Ausbildung als Betriebswirt helfe ihm nun als Mitglied des Finanzausschusses. Fischer ist außerdem Mitglied im Ausschuss für ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Weil ihm das Thema wichtig sei, habe er schon elf von 24 Bürgermeistern in seinem Wahlkreis besucht. Im Gespräch mit den Menschen vor Ort sei zur Sprache gekommen, „dass der ländliche Raum es sehr wohl verdient, angebunden zu werden“, beispielsweise beim öffentlichen Nahverkehr oder durch den Erhalt von Schulen. Auch die Industrie im ländlichen Raum müsse an das 5G-Netz angeschlossen werden, denn auf der Schwäbischen Alb seien Weltfirmen ansässig, die eine entsprechende Infrastruktur bräuchten.

Mehr „Landtag statt Rente“

Liberale Landtagsfraktionen fordern Maßnahmen zur Stärkung des Standorts Deutschland

Gemeinsame Klausursitzung in Stuttgart beschäftigt sich mit wichtigen Zukunftsthemen

20./21.09.2019. Die FDP-Landtagsfraktionen aus Baden-Württemberg, Hessen und Bayern trafen sich zu einer gemeinsamen Klausursitzung in Stuttgart. „Dieses Treffen steht ganz im Zeichen der inhaltlichen Arbeit. Wir beschäftigen uns intensiv mit wichtigen Themen, insbesondere zum Standort Deutschland. Angesichts der sich eintrübenden Konjunkturaussichten geht es jetzt darum, die Grundlagen für den zukünftigen Wohlstand zu sichern“, so der Vorsitzende der baden-württembergischen FDP/DVP Fraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke, der deutliche Impulse für die Arbeit in den Landtagen der drei pro Kopf wirtschaftlich stärksten Flächenländer in Deutschland erwartet.

Mehr „Liberale Landtagsfraktionen fordern Maßnahmen zur Stärkung des Standorts Deutschland“

Digitalisierung, Anfrage zur Energiepolitik und Vorbereitung der Haushaltsberatungen

FDP/DVP-Fraktion positioniert sich auf Klausurtagung zu Zukunftsthemen

Die FDP/DVP Fraktion traf sich nach der Sommerpause zu einer Klausurtagung in Stuttgart. Dabei standen neben den Vorbereitungen auf die anstehenden Haushaltsberatungen und die Vorbereitung der unmittelbar anschließenden Klausursitzung mit den FDP-Landtagsfraktionen aus Hessen und Bayern umfangreiche Beratungen und Beschlussfassungen zu aktuellen politischen Themen im Mittelpunkt.

Mehr „Digitalisierung, Anfrage zur Energiepolitik und Vorbereitung der Haushaltsberatungen“

FDP/DVP-Fraktion vor Ort

18.09.2019. Im Rahmen eines Fraktionsbesuchs in Südbaden informierten sich die Abgeordneten und Mitarbeiter der FDP/DVP-Fraktion bei Betrieben und Institutionen vor Ort. Ziel war es, mit Entscheidungsträgern vor Ort ins Gespräch zu kommen, ihre Belange anzuhören und so wichtige Impulse aus der Praxis für die Landtagsarbeit mitzunehmen. In Offenburg fand am Abend zudem ein Bürgerempfang statt, auf dem sich die Fraktion den Fragen und Anliegen interessierter Bürger annahm.

Schäferlauf 2019: Tradition lebt durch die Vereine

21.07.2019. Erstmals auch in seiner neuen Funktion als Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Hechingen-Münsingen besuchte Rudi Fischer den traditionsreichen Bad Uracher Schäferlauf und lobte die tolle Organisation und den Einsatz der zahlreichen teilnehmenden Vereine.

„Besonders begeistert hat mich, mit welchem Engagement die zahlreichen Vereine mit dabei waren. Sie sorgen Mal für Mal für ein buntes und mitreißendes Heimatfest. Durch ihren persönlichen Einsatz in den Vereinen lebt die Tradition in unserer Region weiter und wird an die nächste Generation weitergegeben.“

Rudi Fischer

Erster Sitzungstag im Landtag

17.Juli 2019. Der heutige Mittwoch ist der erste Sitzungstag des neuen FDP/ DVP Abgeordneten Rudi Fischer im Landtag von Baden-Württemberg. Fischer rückt für Andreas Glück im Wahlkreis Hechingen-Münsingen nach, der bei der Wahl im Mai ein Mandat im Europäischen Parlament erreicht hat.

Der Vorsitzende der FDP/DVP Fraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke, heißt Fischer willkommen: „Der Abgeordnete Fischer passt mit seiner großen Berufserfahrung und seinem langen Engagement für die liberale Sache vor Ort zum Profil der FDP/DVP Fraktion. Er wird die erfolgreiche Arbeit fürs Land aus dem Wahlkreis Hechingen-Münsingen fortsetzen. Wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit und darauf, gemeinsam mit ihm viele Impulse setzen zu können.“

„Es freut mich sehr, dass ich die FDP/DVP Fraktion im Landtag mit meiner Tätigkeit als Abgeordneter unterstützen kann. Im Finanzausschuss bringe ich meine Erfahrung aus der Wirtschaft mit und weiß, dass wir verantwortungsvoll mit den Steuermitteln umgehen müssen, die erst erwirtschaftet werden. Im Ausschuss für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ist es mir ein wichtiges Anliegen, dass ländliche Regionen in Baden-Württemberg nicht den Anschluss verlieren. Keine Gegend darf vergessen werden. “

Rudi Fischer

Auf los geht´s los!

Die Übergabe des Staffelstabs von Andreas Glück an Rudi Fischer in den malerischen Metzinger Weinbergen markiert den Startschuss für die Landtagsarbeit für die FDP/DVP-Fraktion: in den Ausschüssen „Finanzen“ und „Ländlicher Raum und Verbraucherschutz“ will Rudi Fischer seine beruflichen Erfahrungen aus der Wirtschaft einfließen lassen, seine Heimat voranbringen und dabei die nötige Bodenhaftung behalten.